me and my life neugierige Leute sind da
  Startseite
  Über...
  Archiv
  me and my USA
  me and my countdowns
  me and my lists
  me and my pictures
  me and my psycho
  me and my school-fun
  me and my usa-fun
  me and my greetings
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sebis Blog
   Kattis Blog

~screenshot of my life~

*does: ICQ schreiben, mich freuen
*feels: sooooo gut! voll glücklich und so... alles toll
*fancies: nüschts... es ist wochenende und ich hab gute laune, was soll da noch besser werden?
*musts: gleich schlafsachen packen
*reads: Heinrich Mann - Der Untertan
*last watched:
*listens: DDavid Gilmour - Out Of The Blue
*best thing today: lustige Gespräche mit Benni... Dass ich mal wieder was mit Natalie mache... Dass Wochenende ist... Durchweg positiver Tag also
*worst thing today: also eigentlich... gar nichts so wirklich!




http://myblog.de/zanza

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hier gibts ein paar lustige USA-Facts, die sich im Laufe der Zeit so auf meinem Computer angesammelt haben...
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten beinhaltet leider auch die Möglichkeit, unglaublich dämlich zu sein...



Nur in Amerika...

...ist eine Pizza schneller bei Ihnen daheim als der Krankenwagen.

...müssen die Kranken in den Drogerien ganz nach hinten zu den Medikamenten laufen, während es Zigaretten gleich am Eingang gibt

...bestellen die Leute einen doppelten Cheeseburger, große Pommes sowie eine Cola Light.

...lassen die Banken die Eingangstüren weit geöffnet, ketten jedoch Kugelschreiber am Tisch fest.

...bekommt man Hot-Dogs im 10er Päckchen und die dazugehörigen Brötchen im 8er Päckchen. Das stimmt tatsächlich!

...gibt es "drive-through" Geldautomaten mit Blindenschrift.

...gibt es Behindertenparkplätze vor der Eislaufhalle.


lustige Packungsaufschriften

Auf einem Fön von Sears: "Nicht während des Schlafes benutzen..."

Auf einer Tüte Fritos (Chips): "Sie könnten schon gewonnen haben! Kein Kauf nötig! Details innenliegend."

Auf einem Stück Seife der Firma Dial: "Anleitung: Wie normale Seife benutzen."

Auf Tiefkühlkost von Swansons: "Serviervorschlag: Auftauen."

Auf Tiramisu von Tesco (auf die Unterseite aufgedruckt): "Nicht umdrehen."

Auf einem Bread-Pudding von Marks & Spencer: "Das Produkt ist nach dem Kochen heiß."

Auf der Verpackung eines Rowenta-Bügeleisens: "Die Kleidung nicht während des Tragens bügeln".

Auf Boots Hustenmedizin für Kinder: "Nach der Einnahme dieser Medizin nicht Autofahren oder Maschinen bedienen."

Auf Nytol Schlafmittel: "Achtung: Kann Müdigkeit verursachen."

Auf den meisten Weihnachtslichterketten: "Nur für Innen und Außen".

Auf einer japanischen Küchenmaschine: "Nicht für die anderen Benutzungen zu benutzen."

Nüssen von Sainsbury: "Achtung: enthält Nüsse."

Auf einer Packung Nüsse von American Airlines: "Anleitung: Packung öffnen, Nüsse essen."

Auf einem Supermann-Kostüm für Kinder: "Das Tragen dieses Kleidungsstücks ermöglicht es nicht, zu fliegen."


Dies ist die wohl beste Anwaltsgeschichte des Jahres, und wohl auch des Jahrzehnts!
Sie ist wahr und hat den ersten Platz im amerikanischen Wettbewerb der Strafverteidiger" (Criminal Lawyer Award Contest) gewonnen:


In Charlotte, NC, kaufte ein Rechtsanwalt eine Kiste mit sehr seltenen und sehr teuren Zigarren und versicherte diese dann, unter anderem, gegen Feuerschaden.

Über die nächsten Monate rauchte er die Zigarren vollständig auf, und forderte dann die Versicherung auf (die erste Pramienzahlung war noch nicht einmal erbracht), den Schaden zu ersetzen.

In seinem Anspruchsschreiben führte der Anwalt aus, dass die Zigarren durch eine Serie kleiner Feuerschäden" vernichtet worden sind. Die Versicherung weigerte sich zu bezahlen mit der einleuchtenden Argumentation, dass er die Zigarren bestimmungsgemäß verbraucht habe.
Der Rechtsanwalt klagte ... und gewann!
Das Gericht stimmte mit der Versicherung überein, dass der Anspruch unverschämt sei, doch ergab sich aus der Versicherungspolice, dass die Zigarren gegen jede Art von Feuer versichert seien, und Haftungsausschlüsse nicht bestünden. Folglich müsse die Versicherung bezahlen, was sie selbst vereinbart und unterschrieben habe. Statt ein langes und teures Berufungsverfahren anzustrengen, akzeptierte die Versicherung das Urteil und bezahlte 15.000 US-Dollar an den Rechtsanwalt, der seine Zigarren in den zahlreichen "Feuerschäden" verloren hatte.

Jetzt kommt's!
Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung eingelöst hatte, wurde er auf deren Antrag in 24 Fällen von Brandstiftung verhaftet. Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seine Angaben vor Gericht wurde er wegen vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 24.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt.

Die Amis machen Gesetze... und das schon seit Jahrhunderten... nur manchmal
vergessen sie, diese der Gegenwart anzupassen. So kommt es, daß:


-Es einer Frau in St. Croix in Wisconsin verboten ist, irgendetwas zu tragen, dass ROT ist.

-In Saco (Missouri) Frauen ihre Hüte festbinden müssen, wenn diese ängstliche Menschen, Kinder oder Tiere erschrecken.

-In Morrisville (Pennsylvania) eine Frau eine behördliche Genehmigung zum
Schminken braucht (eine Genehmigung des Ehemannes reicht nicht !)

-Eine Frau in Minnesota mit 30 Tagen Gefängnis bedroht wird, wenn sie ein Nikolauskostüm trägt.

-Eine Frau in Memphis zwar Autofahren darf, aber nur,
"wenn ein Mann vor dem Gefährt herläuft, eine rote Flagge schwenkt
um entgegenkommende Fußgänger und Autos zu warnen"

-Ein Mann in Nogales (Arizona) keine Hosenträger sichtbar tragen darf.

-Ein Mann in Illinois keine Pudel mit in Opernhäuser bringen darf.

-In Arkansas ein Mann seine Frau verprügeln darf, solange er dies nicht öfter als einmal im Monat tut.

-In Monroe (Utah) 2 Tanzende immer soviel Platz zwischeneinander lassen müssen, das man das Tageslicht zwischen ihnen sehen kann

-In Halethorpe (Maryland) ein Kuss nicht länger als 1 Sekunde dauern darf

-In St. Louis Feuerwehrleute Frauen nicht retten dürfen, die nur mit Nachthemd bekleidet sind.
Das Gesetz sagt, daß für das Anlegen dezenter KLeidung immer genug Zeit ist.

-In Massachusetts seit 1659 Weihnachten als ungesetzlich gilt, weil niemand das Gesetz änderte.

-Der Kauf der Encyclopedia Britannica in Texas verboten ist, weil darin ein Bierbraurezept wiedergegeben wird.

-Theaterbesuchern in Gary (Indiana) 4 Stunden vor einem Theaterbesuch der Verzehr von Knoblauch untersagt ist

-In Oklahoma das "Erschrecken von Hunden durch Grimassenschneiden" verboten ist

-Das Pfeifen unter Wasser in Florida verboten ist

-In Joliet (Illinois) das falsche Aussprechen des Namens der Stadt ebenso bestraft wird wie das Suppeschlürfen in Tranton (New Jersey)

-In North Dakota nicht gleichzeitg Bier und Brezeln serviert werden dürfen,
während South Dakota das Einschlafen in einer Käsefabrik untersagt

-In Pennsylvania ein Gesetz gilt, wonach ein Autofahrer, dem ein Pferdefuhrwerk begegnet,
seinen Wagen von der Straße nehmen muß und mit einer Plane zuzudecken hat,
die der Umgebungsfarbe entspricht. Sollten die Pferde weiterhin störrisch reagieren,
muß er sein Auto demontieren und die Teile unter Büschen verstecken.

-In Alabama der lokale Richter die Todesstrafe aussprechen kann,
wenn man eine Prise Salz auf Eisenbahnschienen streut.

zwei Gesetze aus Kansas:

Es ist nicht erlaubt ice-cream auf apple pie zu tun und es ist eine Straftat, wenn du Selbstmord begehst, wenn du es allerdings nur versuchst und scheiterst, ist es nicht strafbar...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung